Kommissionierer N20 C D

Wendiger Doppelstock-Kommissionierer

Empfindliche Güter auf zwei Ebenen transportieren

Der Doppelstock-Kommissionierer N20 C D von Linde Material Handling ist die ideale Lösung für das effiziente Kommissionieren und den sicheren Transport druckempfindlicher Waren, zum Beispiel von Lebensmitteln. Mit ihm lassen sich zwei Paletten separat aufgreifen und platzsparend übereinander transportieren. Durch seine kompakte Bauweise erweist sich der Kommissionierer auch bei voller Beladung von bis zu 2.000 Kilogramm als äußerst wendig und ideal für schmale Gänge. Die kraftvolle Beschleunigung auf bis zu 12 km/h erlaubt ein schnelles aber gleichzeitig sicheres Warenhandling mit hoher Umschlagleistung. Servolenkung und automatische Geschwindigkeitsanpassung sorgen für maximale Sicherheit beim Transport beider Paletten. Der niedrigschwellige Einstieg, das intuitiv bedienbare, ergonomische Lenkrad und der geräumige Fahrerstand fördern ein gesundheitsschonendes Arbeiten.

Eigenschaften

default Headline

default Headline

default Headline

default Headline

Videos & Bilder

Bild aus dem Video zur N20 C Serie von Linde Material Handling

Technische Daten

Model Tragfähigkeit/Last Hub Fahrgeschwindigkeit mit/ohne Last Wenderadius Batteriespannung / Nennkapazität K5
N20 C D 1.2 / 2.0 (t) 1580 (mm) 9 / 12 km/h 2313 / 2440 (mm) 24 / 420/465 (V)/(Ah) o. kWh

Sonderausstattung

Mit der Flottenmanagementlösung connect: von Linde ist es unter anderem möglich, die Nutzung der ganzen Flotte der Fahrzeuge zu analysieren, um im Anschluss den Service oder die Auslastung der Fahrzeugflotte zu optimieren.

Bildschirm zeigt Erschütterungen in der Flottenmanagement-Software von Linde Material Handling

Unfallüberwachung

Ob Fahrfehler, unebene Straße oder unsachgemäße Fahrzeugnutzung – ein Schocksensor registriert Erschütterungen. Die Auswertung der Daten über die Flottenmanagementsoftware gibt Aufschluss über die Ursache von Schäden und Unfällen.

Die Zugangskontrollgeräte von Linde Material Handling

Zugangskontrolle

Die Zugangskontrolle über das Flottenmanagementsystem connect stellt sicher, dass die Fahrzeuge nur von autorisierten Personen genutzt werden. Der Fahrer muss sich vor dem Start per PIN oder RFID-Karte identifizieren.

Angebot anfordern