Schweiz
Home

Linde Material Handling mit red dot design award ausgezeichnet

17.07.2008

Designpreis für Linde Material Handling

Erneut erhielt Linde Material Handling einen der begehrten Produktdesignpreise. Das prämierte Fahrzeug, ein Dieselstapler H80/1100 mit einer Tragfähigkeit von 8 Tonnen, wurde mit dem "red dot design award" ausgezeichnet und darf den Zusatz "product design 2008" führen.

Die hochkarätig besetzte Jury attestierte den beiden verantwortlichen Designern Stefan Stark und Michael Mauer von der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG eine hohe Designqualität und sprach dem Produkt ein besonderes Maß an Kreativität, Innovation und Qualität zu. Insgesamt stellten sich in die-sem Jahr 3.203 Produkte aus 51 Nationen dem Expertenurteil, ausgezeichnet wurden 676 Produkte in 16 Kategorien.

Erneut erhielt Linde Material Handling einen der begehrten Produktdesignpreise. Das prämierte Fahrzeug, ein Dieselstapler H80/1100 mit einer Tragfähigkeit von 8 Tonnen, wurde mit dem "red dot design award" ausgezeichnet und darf den Zusatz "product design 2008" führen. Die hochkarätig besetzte Jury attestierte den beiden verantwortlichen Designern Stefan Stark und Michael Mauer von der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG eine hohe Designqualität und sprach dem Produkt ein besonderes Maß an Kreativität, Innovation und Qualität zu. Insgesamt stellten sich in die-sem Jahr 3.203 Produkte aus 51 Nationen dem Expertenurteil, ausgezeichnet wurden 676 Produkte in 16 Kategorien.

Das prämierte Fahrzeug von Linde Material Handling überzeugte die Jury durch eine Reihe von technischen Innovationen, die dem Fahrer ein noch komfortableres, ergonomischeres Arbeiten ermöglichen. Die äußere Gestaltung des Fahrzeuges visualisiere die bestimmenden Attribute Agilität, Dynamik und Effizienz und hebe die von hohem Komfort, einer fein regelbaren Bedienung und geringen Fahrgeräuschen geprägte Gesamtkonstruktion hervor. Eine Auszeichnung in einem international renommierten Designwettbewerb sei ein wichtiger Indikator dafür, ob ein Produkt das Potenzial habe, international zu bestehen, so Professor Dr. Peter Zec, Initiator des "red dot design award".

Die Bewertung der zum red dot Designpreis eingereichten Produkte erfolgt durch eine international besetzte Expertenjury. Sie begutachten und testen die Produkte und beurteilen sie nach Kriterien wie Innovationsgrad, Funktionalität, Ergonomie, Langlebigkeit, Ökologische Verträglichkeit oder Selbst-erklärungsqualität.

Der "red dot design award“, dessen Ursprünge bis 1955 zurückreichen, ist heute einer der größten und renommiertesten Designwettbewerbe der Welt. In den letzten Jahren gewann Linde Material Handling insgesamt fünfmal einen "red dot design award": 2005 für den Elektro-Hubwagen T20 SP – T24 SP (best of the best), 2006 für die Diesel- und Treibgasstapler H100 – H180, 2007 für die Elektrostapler E12 – E20 sowie das Kommissionier- und Regalbediengerät K sowie aktuell für das Fahrzeug der Diesel- und Treibgasstaplerbaureihe H50 bis H80/1100.

zurück

hoch