Schweiz
Home

Linde Lansing Fördertechnik neu zertifiziert

28.03.2011

Linde Lansing Fördertechnik AG zertifiziert sich in punkto Sicherheit & Gesundheit, Qualität, Umwelt und Fahrerschulung.

Im März bestand das Unternehmen Linde Lansing Fördertechnik AG mit Hauptsitz in Dietlikon erfolgreich die Zertifizierungen ISO 14001:2004, OHSAS 18001:2007, und konnte gleichzeitig das bestehende Zertifikat ISO 9001:2008 sowie die SUVA-Zertifizierung der Staplerfahrerschulung erneuern.

Die ISO 9001 Norm legt die Anforderungen an das Qualitätsmanagementsystem eines Unternehmens fest, die internationale Umweltmanagementnorm ISO 14001:2004 ist auf das Umweltmanagementsystem einer Organisation ausgerichtet. Eng an die beiden genannten Normen angelehnt ist die OHSAS 18001:2007, die das Ziel hat, die Arbeitsunfälle eines Unternehmens zu senken, und die Gesundheit der Beschäftigten am Arbeitsplatz zu verbessern. Mit der SUVA-Zertifizierung der Linde Fahrerschulung werden die strengen gesetzlichen Auflagen an diese Ausbildung erfüllt.

„Um unser Managementsystem weiterzuentwickeln und damit die kontinuierliche Verbesserung unserer Prozesse zu unterstützen, haben wir uns zu diesem Projekt entschieden“, erklärt Geschäftsführer Urs Ritter. „Wir sind stolz, das einzige Unternehmen der Branche zu sein, das über diese vier Zertifizierungen verfügt. Dies zeugt von einer grossen Transparenz und Effizienz unserer Prozesse, an deren Verbesserung wir täglich arbeiten. Vor allem die Themen Umwelt und Sicherheit gewinnen immer mehr an Bedeutung. Die beiden neuen Zertifikate zeigen, dass wir auch hier höchste Massstäbe in unserer Organisation setzen.“

Pressekontakt:
Mona Stahl
Tel: 044 835 23 00
Fax: 044 835 23 20
E-mail: mona.stahl@linde-lansing.ch

zurück

hoch