Schweiz
Home

Linde spendet Fahrzeugflotte an Schweizer Tafel

24.11.2010

Essen – verteilen statt wegwerfen, ist das Motto der Schweizer Tafel, die neu auf Linde-Flurfördermittel vertrauen kann.

Das Unternehmen Linde Lansing Fördertechnik AG verzichtet auch im Jahr 2010 auf Kundenweihnachtsgeschenke und unterstützt stattdessen eine soziale Einrichtung. Das Projekt Schweizer Tafel wurde mit einer Spende von mehreren Handgabel- und elektrischen Hochhubwagen bedacht.

Die Schweizer Tafel ist ein Projekt der Stiftung „Hoffnung für Menschen in Not“, das im Jahr 2000 ins Leben gerufen wurde, und deren Vision klar definiert ist: „Essen verteilen statt wegwerfen“. Für dieses Ziel arbeiten rund 80 Personen auf ehrenamtlicher Basis in der gesamten Schweiz. Tagtäglich sind 29 Lieferwagen unterwegs, um überschüssige einwandfreie Lebensmittel, deren Verkaufs- aber nicht das Verbrauchsdatum abgelaufen ist, bei Grosverteilern, Produzenten und Detaillisten einzusammeln, und diese gratis an soziale Einrichtungen zu liefern. Insgesamt werden so jährlich ca. 2746 Tonnen Lebensmittel im Wert von über 17.9 Millionen Franken im Jahr verteilt. Dies sind ca. 11 Tonnen pro Tag.

Und die müssen schnell und reibungslos bewegt werden. „Unsere Stärke ist die Logistik, und hier wollen wir Hilfe leisten“, begründet Urs Ritter, Geschäftsführer der Linde Lansing Fördertechnik AG die Entscheidung. „Es war uns wichtig, auch in diesem Jahr eine soziale Einrichtung zu unterstützen und stattdessen auf Kundenweihnachtsgeschenke zu verzichten. Mit den gespendeten Geräten an die Schweizer Tafel möchten wir dazu beitragen, dass die benötigten Lebensmittel auf schnellstem Wege bei bedürftigen Menschen ankommen. Dies ist sicherlich auch im Sinne unserer Kunden, ohne deren Vertrauen eine solche Aktion natürlich nicht möglich gewesen wäre.“

Übergabe der gespendeten Fahrzeuge an die Schweizer Tafel Von links nach rechts: Urs Ritter (Geschäftsführer Linde Lansing Fördertechnik AG), Daniela Rondelli Stromsted (Geschäftsleiterin Schweizer Tafel), Stefano Ghilardi (Vertriebsleiter Linde Lansing Fördertechnik AG).

Die Schweizer Tafel ist aktuell in insgesamt 12 Regionen präsent. Die Lebensmittellieferungen gehen an Einrichtungen wie Notunterkünfte, Obdachlosenheime, Gassenküchen, Beratungsstellen oder Hilfswerke für bedürftige Menschen, die so in den Genuss von gesunden, mit Frischprodukten angereicherten Mahlzeiten kommen können. Mithilfe der neuen Linde Geräte ist ein reibungsloser logistischer Ablauf in den regionalen Lebensmittel-Umschlagplätzen garantiert.

Insgesamt spendet Linde Lansing Fördertechnik AG der Schweizer Tafel 9 Handgabelhubwagen und 2 elektrische Hochhubwagen. Frau Daniela Rondelli, Geschäftsleiterin der Schweizer Tafel, nahm die Geräte am Mittwoch, dem 10. November 2010 in Dietlikon in Empfang, von wo aus sie in den nächsten Tagen auf die verschiedenen Regionen verteilt werden. „Eine für unsere tägliche Arbeit wirklich nützliche und grosszügige Sachspende – das Engagement der Firma Linde Lansing Fördertechnik ist eine grosse Motivation. So macht es Freude, uns jeden Tag aufs Neue für die von Armut betroffenen Menschen in unserer Gesellschaft einzusetzen!“, fasst sie zusammen.

Pressekontakt:
Mona Stahl
Tel: 044 835 23 00
Fax: 044 835 23 20
E-mail: mona.stahl@linde-lansing.ch

zurück

hoch